>

News - Kardiologie im Zentrum

Direkt zum Seiteninhalt

News

Dringende Mitteilung zu unseren Öffnungszeiten:

Mit Inkrafttreten der bundesweiten Ausgangsbeschränkung wegen COVID -19 gelten Arztbesuche und medizinische Behandlungen als weiterhin möglich, so bleibt unsere Praxis bis auf weiteres für Sie geöffnet.

Innerhalb unserer Räumlichkeiten bitten wir Sie, einen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir maximal zwei Personen in unser Wartezimmer lassen.

Kommen Sie zu Ihrem Termin alleine und befolgen Sie unsere Hygienerichtlinien.
Sollten Sie akut erkranken oder verdächtige Symptome aufweisen, bitten wir Sie darum, Ihren Termin abzusagen oder zu verschieben, um eine Gefährdung unseres medizinischen Personals und anderer Patienten zu vermeiden!

Unsere Öffnungszeiten bleiben momentan flexibel und richten sich nach aktuellem Bedarf.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Bleiben Sie gesund!

Dr. Bernadette Adamek
und
Ihr Praxisteam



Dringende TERMINE

Liebe Patienten,

wir sind eine reine Facharztpraxis. Bei uns bekommen Sie einen langfristig geplanten Termin um kompetente fachärztliche Beurteilung in Sachen Herz Kreislauf zu erfahren.
In dringenden Fällen, bei akuten Beschwerden, wenden Sie sich bitte freundlicherweise erst an Ihren Hausarzt, den ärztlichen Notdienst oder direkt an eine Klinik.



Mögliche Lieferengpässe bei Medikamenten

Aus aktuellem Anlass werden mögliche Lieferengpässe folgender Medikamente erwartet:

  • Gerinnungshemmer bei Vorhofflimmern
  • Thrombozytenaggregationshemmer nach Stentimplantation
  • Beta-Blocker bei Herzrhythmusstörungen
  • Bluthochdruckmedikamente
  • Cholesterinsenker



Das Corona Virus
   


Liebe Patienten,

aus aktuellem Anlass ein paar Worte zur Corona Virus-Infektion!



Arzttermin einhalten oder absagen!

Liebe Patienten!

Aus gegebenem Anlass, dem ständigen Nichtabsagen von, bei uns vereinbarten Terminen,
möchte ich Sie ein letztes Mal höflich darum bitten, diese pünktlich einzuhalten oder sie
rechtzeitig abzusagen.



Rückruf des Magensäureblockers RANITIDIN!

Ranitidinhaltige Arzneimittel werden zur Kontrolle der Magensäureproduktion bei
Sodbrennen, zur Behandlung von Refluxerkrankungen und zur Prophylaxe von
Magengeschwüren eingesetzt.
Zurückgerufen wurden bislang alle Chargen von Medikamenten des
Herstellers „Saraca Laboratories Limited“, die den Wirkstoff Ranitidin
enthalten. Dieser steht unter Verdacht krebserregend zu sein.



Grippeschutzimpfung am besten schon vor der Influenza-Welle!




19.07.2019
Neu und jetzt auch bei Uns!
Das komplementäre Labor




Entgiften Sie Ihren Körper


Dr. med. Bernadette Adamek
Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie
Heinrich-Heine-Allee 35, 40213 Düsseldorf
Zurück zum Seiteninhalt